[Rückblick] Sparkassen-Cup Laufen Kreis Meißen 2017

Krass ist das schon lange her und seit dem noch nicht wieder dazu gekommen einen ganzen Cup zu laufen.

Ich hatte die Leser auf Facebook und unserer alten Blogseite Zwinkerlingslauftagebuch dasganze Jahr mit den Wertungsprüfungen des Sparkassencups Meißen auf dem laufenden gehalten. Es waren ja auch der Großteil meiner offiziellen Läufe Wertungsläufe für den Cup. Um genau zu sein bin ich 10/17 die ausgeschrieben waren, mit gelaufen.  Am 5.12.17 wurden nun die besten 3 in jeder ausgeschriebenen Altersklasse geehrt. Ich durfte dabei sein.

Zum Cup

Wie oben beschrieben hatte der Cup 17 Läufe im Kreis Meißen ausgeschrieben, wovon 16 stattfanden und einer wegen den Sturmschäden abgesagt werden musste. Ich startete auf 10 Läufen. Die Kilometer variierten stark zwischen 5km und 15km (20km). Insgesamt sind 41 Starter in meiner Altersklasse in allen Cupläufen mit gelaufen, wobei nur wenige in die 100 Punkte liefen. Die waren notwendig um in die Endabrechnung zu gelangen. Die besten 8 Läufe wurden gezählt. Der Großteil hatte dann nur ein oder 2 Läufe. Dadurch war es auch möglich, dass ich als „Einsteiger“ so weit vorne landen konnte. Mit meiner Platzierung hätte ich jedoch Anfangs des Jahres nie gerechnet. Ab der Mitte gehofft und zum Ende hin, bin ich dafür gelaufen. Insgesamt sind in den Cupläufen 1752 Läufer am Start gewesen, wobei die Kids als Nachwuchs keinen unerheblichen Teil dazu beitrugen.

Der Abend

Es wurden in den Altersklassen von M/W 10 und jünger bis zu M80+ geehrt.  Es war eine schöne Veranstaltung bei der sich der Hauptsponsor, die Sparkasse, nicht lumpen lassen hat. Es wurden in jeder Altersklasse die besten 3 männlichen und die besten 3 weiblichen Läufer geehrt. Als Präsent gab es einen tollen Rucksack mit einer Flasche Meißner Wein und einem Pokal als Schuh für jeden. Der Schuh hatte die jeweilige Farbe des erreichten Platzes. Dies war schon eine tolle Überraschung. Die Veranstalter bekamen auch endliche mal einen Dank für ihre Arbeit. Es gab auch so einige Fotos die noch gemacht wurden. Und am Ende gab es ein ganz tolles Nudel-Buffet.

Vielleicht wird mein Leben neben dem Turnierreiten, arbeiten und der Weiterbildungen ja mal wieder etwas ruhiger, um noch einmal einen Cup laufen zu können. Die Prioritäten liegen einfach gerade wo anders.

LG Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neun − 8 =