[Rezept] Quark- Frischkäseküchlein ohne Zucker

Weil so viele danach gefragt haben, gibt es jetzt doch ein Rezept, allerdings ist es nur so in etwa, da ich es weder abgemessen noch vorschriftsmäßig gebacken habe.

Zutaten

Für den Teig

  • 1 großen Becher Quark
  • 3 Eier
  • Butter so 1/4 Stück
  • 2 Becher kleine Naturjoghurt
  • zum Süßen Honig oder Agavendicksaft oder gar nichts, weil Backeiweiß ist schon süß genug oft
  • Backeiweiß (ich von Vitamoment) müsste aber auch ein Eiweißshake gehen.
  • als Topping kannst du auch Flavor aus Eiweißpulver nehmen, ich allerdings nicht
  • 2 Tropfen ätherisches Öl Lemon (von doTerra)

Für das Topping

  • 1 Becher Frischkäse natur
  • 1 Becher Sahne, wenn man will
  • Sahnesteif
  • ausnahmsweise mal 1 großen Schuss Eierlikör (muss aber nicht, war aber vom Bauern)
  • nach Belieben Schokostreusel, getrocknete Früchte, Nüsse oder Nichts – wenn ihr frische, saftige Früchte verwendet müsste dann Speisestärke, Gelatine oder Agar Agar mit rein.
  • weils ein Frauenabend war und kein Fitnessabend kam noch Vanillezucker 1 Pck mit rein
  • je 1 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl, Lavendelöl plus 2 Tropfen Wilde Orangenöl

Zubereitung

Für den Teig werden alle Zutaten gemischt, die Butter vorher flüssig gemacht. Mit einem Schneebesen wird die Teigmasse dann glatt gerührt und in eine Form gegeben, die für den Ofen hitzebeständig ist. Ich hatte eine Müsliriegelbackform und eine Auflaufform. Dann das ganze etwa 20 – 30 min bei 160 Umluft in den Ofen geben.

In der Zeit, wo der Quarkteig backt, kann man das Topping vorbereiten. Hier wird zuerst die Sahne steif geschlagen. Laut einem Backrezept, welches ich nicht befolgte, sollte man den Vanillezucker und Sahnesteif dazugeben. Ich habe es erst ohne versucht und als die Sahne nicht fest werden wollte, es später dazu gegeben. Danach den Frischkäse mit den restlichen Zutaten mischen und cremig/ glatt rühren. Dann die Sahne unterheben. Wenn ihr frisches Obst verwendet, dann die Gelatine oder was auch immer nach Anleitung einarbeiten. Ich und Gelatine werden in der Verarbeitung keine Freunde, erst beim Vernaschen von Gummibärchen. 🙂

Wenn die Frischkäsemasse fertig ist, kommt die in den Kühlschrank. Dann holt ihr den Quark aus dem Ofen und lasst ihn abkühlen. Erst dann verteilt ihr die Frischkäsemasse aus dem Kühlschrank auf dem Quark und könnt diese Teilchen dann schon anrichten.

Also nicht so wie ich 😉

Guten Appetit.

Nebenfeststellung:

Wisst ihr was mir aufgefallen ist, jetzt schon ein paar mal beim Rezepte schreiben oder kochen? Es wird immer komplizierter.

Früher, das war so vor 10- 20 Jahren, ja, das darf ich sagen, bin ja ü30 ;-), hat man für Besuch gekocht, ohne nachzudenken. Da gab es maximal mal eine Person, die kein oder wenig Fleisch aß. Bei Rezepten stand dann einfach da, was man benötigt. Heute ist man froh, wenn man eine Person hat, die keine Sonderwünsche in Erwägung zieht. Der eine isst vegetarisch, der andere vegan, keterogen, keine Milchprodukte, nur natürlich, nur Rohkost, nur abgekocht, nur ohne Zucker, halbfett, irgendwas reduziert, kein Mehl, usw. Dazu kommen die Allergien und Unverträglichkeiten oder auch nicht und dann doch gegen sämtliche Inhaltsstoffe, die man sich nur vorstellen kann. Dann darf der böse Alkohol nicht drin sein, Saft aber auch nicht wegen Zucker. Dann sollen es aber regionale Produkte sein, die Saison haben, aber auch nicht in Plastik wegen der Mikroplastik im Essen und Getränke wie Wasser nicht aus Flaschen, nicht aus der Leitung, bitte aber nachhaltig, und selbstverständlich Bio und Öko am liebsten aus dem eigenen Garten, aber nicht Straßen nah und ein Feld der Bauern darf wegen Spritzen auch nicht in der Nähe sein.

So liebe Leser, ja es ist ein wenig überspitzt, aber nur ein wenig. Wie soll man da bitte ein Rezept aufschreiben?

Und bei Feiern? Wie soll man da was finden, was alle essen können. Die Gulaschsuppe, Soljanka oder Fleischbällchen jedenfalls gehen nicht mehr und Brot mit Salat und Würstchen auch nicht.

In diesem Sinne halten wir es doch mal alltagstauglich.

LG Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 + zwei =